Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Schöpfer im Hintergrund

Lothar Dräger, der Geschichtenerfinder des DDR-Comics »Mosaik«, ist gestorben

  • Von Steffen Schmidt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Dass sein Tod erst nach über einem Monat bekannt wurde, steht in gewisser Weise für sein Leben. Lothar Dräger, der 89-jährig bereits am 9. Juli in Potsdam verstarb, blieb über Jahrzehnte ein Schöpfer, den kaum einer als solchen kannte. Er war ab 1957 Texter und Ideengeber des DDR-Comics »Mosaik«. Er blieb es bis 1990.

Lothar Dräger wurde am 19. Januar 1927 in Schwennenz (heute Ortsteil von Grambow) bei Szczecin geboren. Ab 1947 studierte er in Berlin Gesang. Es folgten Engagements als Opernsänger in Nordhausen und Potsdam. Nachdem er mit seinen dortigen Chefs wiederholt aneinandergeraten war, las er eine Stellenanzeige des »Mosaik«-Gründers Hannes Hegen (Johannes Hegenbarth) und bewarb sich dort als Zeichner. Im Vorstellungsgespräch zeigte sich aber schnell ein gemeinsames Interesse an römischer Geschichte, ein Thema, das Hegen (lange vor den Asterix-Comics) in seine Hefte bringen wollte. Hegen erkannte auch, wo Drägers wirkliches Tale...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.