Grünenpolitiker will Plan B für Hahn prüfen

Mainz. Der Grünen-Landtagsfraktionschef von Rheinland-Pfalz, Bernhard Braun, hält einen Plan B beim Verkauf des Flughafens Hahn für sinnvoll. »Falls es mit dem Flugbetrieb nicht so weitergehen sollte wie bisher, muss man Alternativen überlegen«, sagte er am Montag in Mainz. Er schlug vor, dann Öko-Energien oder Gewerbe dort anzusiedeln. Nach dem gescheiterten Verkauf des staatlichen Flughafens an die chinesische Shanghai Yiqian Trading zeigte er sich aber zuversichtlich, dass die neue Suche der Landesregierung Erfolg hat. Potenzielle Käufer, deren Interesse als glaubwürdig eingestuft wird, können bis zum 1. September detaillierte Unterlagen einreichen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung