Betrunkene greifen am Ostkreuz Reisende an

Zwei betrunkene Frauen, 28 und 29 Jahre alt, haben in der S-Bahn vier Reisende mit einer Malerstange angegriffen. Zunächst schlugen die beiden am Ostkreuz nach einem Streit auf eine 21-jährige Frau ein, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als diese um Hilfe rief, flüchteten die Angreiferinnen mit der S-Bahn. Nachdem sie im Waggon weitere Reisende anpöbelten, versuchte ein Zeuge schlichtend einzugreifen. Er und ein weiterer Vermittler wurden ebenfalls attackiert. Alarmierte Bundespolizisten nahmen die beiden Frauen am S-Bahnhof Frankfurter Allee fest. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung