Noch viele Fragezeichen um Proxima b

Forscher entdecken den erdnächsten Planeten außerhalb des Sonnensystems

London. Forscher haben nach eigenen Angaben den erdnächsten Planeten jenseits unseres Sonnensystems entdeckt. Dort könnten Bedingungen herrschen, die Leben ermöglichen. Hinter dieser Vermutung stehen aber och viele Fragezeichen, betonen die Astronomen um Guillem Anglada-Escudé von der Queen Mary Universität in London. An der Entdeckung waren auch deutsche Wissenschaftler beteiligt. Für eine nähere Charakterisierung des Exoplaneten muss sich vor allem die Technik verbessern. Denkbar seien hochauflösende Spektroskopie und sogar Roboterexpeditionen in kommenden Jahrhunderten, so die 31 Autoren der Studie im Fachblatt »Nature«.

Durch indirekte Verfahren u. a. mit Teleskopen der Europäischen Südsternwarte in Chile ist es dem Team gelungen, Hinweise auf einen Exoplaneten bei Proxima Centauri zu sammeln. Das ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 389 Wörter (2642 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.