Werbung

Nordosten will mehr Ökolandwirtschaft

Warnemünde. Die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Mecklenburg-Vorpommern wird nach dem Willen von Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) weiter wachsen. Bis 2020 soll der Anteil auf 150 000 Hektar erhöht werden, sagte Backhaus am Sonntag zur Eröffnung des Marktes »Bioerleben« in Warnemünde. Insgesamt werden in MV derzeit 125 550 Hektar Agrarfläche biologisch bewirtschaftet, dies entspreche einem Anteil von 9,3 Prozent, im Bundesschnitt seien es 6,5 Prozent. Schon im vergangenen Jahr war die Ökofläche im Land stärker gewachsen als im Durchschnitt Deutschlands. Der Zuwachs betrug 5,4 Prozent oder 6436 Hektar, der Bundesschnitt lag bei 3,9 Prozent. Nur in Bayern habe die Biofläche stärker zugenommen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung