Webstühle rattern nur im Museum

Eine Textilarbeiter-Stadt ist Forst längst nicht mehr - Teil 6 und Abschluss der nd-Serie

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Was hatte diese Stadt an der Neiße, die hier seit mehr als 70 Jahren die deutsch-polnische Grenze markiert, einst für einen Ruf! Forst, die Textilarbeiter-Stadt, ein deutsches Manchester, ein märkisches Birmingham. Fotografien aus der Zeit vor den Weltkriegen zeigen eine von Fabrikschloten dominierte Stadtsilhouette. 288 Tuchfabriken gab es hier 1925. »Jeder zweite Anzug aus deutscher Produktion, der in den 1920er oder 1930er Jahren verkauft wurde, war aus Forster Tuchen geschneidert«, sagt Stadtarchivar Jan Klußmann, ein Hanseat, der 2003 in die Lausitz kam. Er sagt, dass sich Forst trotz der 1945 erlittenen Zerstörungen, der Demontagen für Reparationsleistungen in der DDR bald wieder zu einem Zentrum der Textilindustrie entwickelt habe. Bereits 1959 hätten wieder 5661 Männer und Frauen, drei Viertel der damaligen erwerbstätigen Bevölkerung der Stadt, in der Tuchindustrie gearbeitet. In den 1980er Jahren hatte allein der VEB Forster T...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1100 Wörter (7545 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.