Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Technologie mit Geist

Biolumne

  • Von Reinhard Renneberg
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Sommerurlaub: Biolumnist RR mit Frau im Kaukasus. Das letzte Mal war ich als Student zu Sowjetzeiten hier: vor immerhin 40 Jahren. In Jerewan, der armenischen Hauptstadt, begehrte der damals in Moskau Biochemie studierende Reinchard Gerbertowitsch »is GDR« vergeblich Einlass an der Konjak-Fabrik Ararat. Keine Valuta … Dicke amerikanische Touristen strömten an ihm vorbei zur Konjak-Degustation hinein und kamen nach einer Stunde beschwipst wieder heraus.

Nun habe ich das denkwürdige Vergnügen, selber im Komfortbus, geschmückt mit den Flaggen schwarz-rot-gold und blau-rot-orange (Armenien), herangekarrt zu werden. Jetzt inmitten dicker Deutscher.

Ich erinnere mich: Im Ostblock war »Armenischer Konjak« der Trank der Diplomaten. Konjak allerdings stand nur in kyrillischer Schrift auf den Etiketten. Denn seit dem Versailler Vertrag, den Sowjetrussland als »Raubfrieden« ablehnte, dürfen anderswo nur Weinbrände aus der Region Charent...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.