Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Landtag gibt Millionen für Kinderbetreuung frei

Magdeburg. Um Kommunen und Eltern zu entlasten, hat der Landtag in Sachsen-Anhalt zusätzliches Geld für die Kinderbetreuung freigegeben. In diesem Jahr gebe es 21 Millionen Euro mehr, im kommenden Jahr dann 20,5 Millionen, sagte Sozialministerin der schwarz-rot-grünen Koalition, Petra Grimm-Benne (SPD), am Freitag. Zudem würden Verwaltungsverfahren vereinfacht. Tobias Krull (CDU) betonte, die Koalition komme damit ihrem Versprechen nach, Eltern zu entlasten. Das zusätzliche Geld könne dazu beitragen, das Plus bei den Kita-Kosten für die Eltern zu dämpfen. Steigende Elternbeiträge hatten bei Eltern zuletzt für großen Unmut gesorgt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln