Weiter Wut auf Lollapalooza

Buhrufe und viele Klagen bei Informationsveranstaltung des Bezirks

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wer dieser Tage die Puschkinallee entlangfährt, sieht vor allem Zäune. Große Teile des Treptower Parks sind für den Aufbau des Lollapalooza-Festivals, das am Wochenende des 10. und 11. Septembers stattfinden soll, gesperrt. Inzwischen sind die Karten ausverkauft. 140 000 Gäste werden insgesamt erwartet.

Auch die Spielplätze sind abgeriegelt. Der versprochene provisorische Ersatzspielplatz ist noch nicht da. Grund seien Lieferschwierigkeiten des Herstellers, heißt es bei den Festivalmachern. Besonders hart trifft es das gerade laufende Festival im Figurentheater ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 270 Wörter (1884 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.