Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Weiter Wut auf Lollapalooza

Buhrufe und viele Klagen bei Informationsveranstaltung des Bezirks

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wer dieser Tage die Puschkinallee entlangfährt, sieht vor allem Zäune. Große Teile des Treptower Parks sind für den Aufbau des Lollapalooza-Festivals, das am Wochenende des 10. und 11. Septembers stattfinden soll, gesperrt. Inzwischen sind die Karten ausverkauft. 140 000 Gäste werden insgesamt erwartet.

Auch die Spielplätze sind abgeriegelt. Der versprochene provisorische Ersatzspielplatz ist noch nicht da. Grund seien Lieferschwierigkeiten des Herstellers, heißt es bei den Festivalmachern. Besonders hart trifft es das gerade laufende Festival im Figurentheater ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.