Am »Kapital« vorbeikuratiert

Die Ausstellung »Das Kapital. Schuld - Territorium - Utopia« im Hamburger Bahnhof verspricht viel und hält wenig

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Fortschritt ist schwarz-weiß, der Niedergang ist farbenprächtig. Auf diese hübsche dialektische Formel könnte man die an Ausmaßen wuchtige, an Erkenntnisgehalt aber enttäuschend arme Essay-Ausstellung im Hamburger Bahnhof zusammenfassen. In dieser Schau, die das vor kurzem erworbene Megaexponat »Das Kapital Raum 1970-1977« von Joseph Beuys um 129 weitere Positionen aus Kunst und Kunstgeschichte ergänzt, verkörpern eine auf den ersten Blick recht unscheinbare Videoarbeit der brasilianischen Künstlerin Anna Bella Geiger sowie eine Stand-Schreitfigur aus dem vorchristlichen Ägypten das Motiv der vorwärts schreitenden Geschichte.

Geiger steigt im Rio de Janeiro des Jahres 1974 in einem düster anmutenden Video Treppenaufgänge eines Hauses und große öffentliche Freitreppen hinauf. Ihrem ewigen Vorwärts- und Höherschreiten mutet aufgrund der kargen Umgebung - nur die Treppenstufen sind zu sehen - etwas Zwanghaftes und Vergebliches an...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 800 Wörter (5733 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.