Bevor es stürmt

Italien: Lage auf Lampedusa eskaliert täglich

  • Von Anna Maldini, Rom
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Die Menschen denken, sie kommen jetzt in einen sicheren Hafen. Tatsächlich erwartet sie die sichere Hölle.« Das erklärte Mitte der Woche die Bürgermeisterin von Lampedusa, Giusi Nicolini, nachdem an nur einem Tag 1200 Flüchtlinge in das Auffanglager auf der Insel gebracht worden waren. Tatsächlich sind derzeit alle Unterkünfte in Italien überfüllt. In den ersten acht Monaten 2016 sind mehr Flüchtlinge nach Italien gekommen als im gesamten vergangenen Jahr.

Voriges Jahr waren es 116 000 Menschen, denen die Flucht über das Mittelmeer nach Italien gelang. In diesem Jahr sind es bereits 119 000, davon fast 12 000 unbegleitete Jugendliche. »Das ist der große Herbstansturm«, erklärt man im italienischen Innenministerium. »Vor den Herbststürmen nutzen die Schlepper die letzten Wochen mit ruhiger Wetterlage. Wir rechnen jetzt mit noch höheren Zahlen.« Die Flüchtlinge setzten vor allem von Libyen, aber auch von Ägypten aus über und kommen vor a...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 468 Wörter (3111 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.