Werbung

Gute Getreideernte, aber niedrige Preise

Ingersleben. Die überdurchschnittliche Getreideernte wird in Thüringen von den derzeit niedrigen Preisen getrübt. Die Erzeugerpreise seien bereits seit geraumer Zeit schwach und bereiteten den Landwirten Sorgen, sagte der Präsident des Thüringer Bauernverbandes, Helmut Gumpert, am Montag in Ingersleben (Kreis Gotha). Dennoch sei nicht so ein extremer Preiseinbruch wie bei der Milch zu befürchten. In Thüringen wurden in diesem Jahr rund acht Tonnen pro Hektar geerntet und damit rund 17,5 Prozent mehr als im Schnitt der vergangenen fünf Jahre. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!