Ein Weg zur gebührenfreien Kita

Die SPD bewegt sich auf die Position der Linkspartei zu und will eine Kommission einsetzen

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die LINKE plädiert schon länger dafür, die Kitagebühren in Brandenburg schrittweise ganz abzuschaffen. Nun bewegt sich der Koalitionspartner ein Stückchen. Bei einer Klausur in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) hat die SPD-Landtagsfraktion beschlossen, eine Kommission zu berufen, die eine finanzielle Entlastung der Eltern mit Politikern und Wissenschaftlern erörtern soll.

Der Abschlussbericht mit konkreten Empfehlungen solle bis 2018 vorliegen, kündigte SPD-Fraktionschef Mike Bischoff am Donnerstag an. Als Möglichkeiten nannte Bischoff ein beitragsfreies Jahr, entweder das erste Jahr in der Kita oder das letzte Jahr vor der Einschulung. Auch sei es denkbar, dass Eltern für ihr drittes Kind nichts bezahlen müssen oder dass die Einkommensgrenze angehoben wird, ab der Eltern überhaupt Beiträge entrichten müssen.

Wie viel ein beitragsfreies Kitajahr den Staat kosten...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 416 Wörter (2814 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.