Werbung

Neue Wahlumfrage: SPD bleibt extrem schwach

Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September könnte die SPD nach einer aktuellen Umfrage stärkste Partei werden - allerdings mit deutlichen Verlusten. Eine Vorwahlumfrage im Auftrag der ARD ergab für die Sozialdemokraten des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller 21 Prozent. Das wäre ihr schlechtestes Ergebnis im Nachkriegs-Berlin. Die CDU käme danach auf 19, die Grünen erreichten 16 Prozent. Die LINKE käme auf 15 Prozent und die FDP würde mit fünf Prozent deutlich zulegen. Die AfD käme auf Anhieb auf 15 Prozent. Die sonstigen Parteien erreichten zusammen 9 Prozent. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln