Werbung

Flüchtlinge: Merkel punktet in Umfrage

CSU verschärft Konfrontationskurs

Berlin. Die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt einer Umfrage zufolge bei Bürgern besser an als die Forderungen von CSU-Chef Horst Seehofer. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage erklärten 44 Prozent der Bürger, Merkel mache unionsintern die bessere Flüchtlingspolitik, nur 34 Prozent der Befragten gaben an, Seehofer habe die besseren Konzept, teilte der Fernsehsender N24 am Donnerstag mit. Im Osten Deutschlands falle die Beurteilung anders aus: Dort bevorzugten 43 Prozent der Befragten Seehofers Kurs, 36 Prozent fänden Merkels Politik besser.

Die CSU hatte mit Plänen für eine massiv verschärfte Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik ihren Konfrontationskurs zu Merkel und zum Koalitionspartner SPD untermauert. In einer Beschlussvorlage für die Parteivorstandsklausur an diesem Freitag und Samstag heißt es, es solle ein »Einwanderungsbegrenzungsgesetz« geben. Und weiter: »In Zukunft muss gelten: Vorrang für Zuwanderer aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis.« nd Seite 6

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!