Werbung

Flüchtlinge: Merkel punktet in Umfrage

CSU verschärft Konfrontationskurs

Berlin. Die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt einer Umfrage zufolge bei Bürgern besser an als die Forderungen von CSU-Chef Horst Seehofer. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage erklärten 44 Prozent der Bürger, Merkel mache unionsintern die bessere Flüchtlingspolitik, nur 34 Prozent der Befragten gaben an, Seehofer habe die besseren Konzept, teilte der Fernsehsender N24 am Donnerstag mit. Im Osten Deutschlands falle die Beurteilung anders aus: Dort bevorzugten 43 Prozent der Befragten Seehofers Kurs, 36 Prozent fänden Merkels Politik besser.

Die CSU hatte mit Plänen für eine massiv verschärfte Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik ihren Konfrontationskurs zu Merkel und zum Koalitionspartner SPD untermauert. In einer Beschlussvorlage für die Parteivorstandsklausur an diesem Freitag und Samstag heißt es, es solle ein »Einwanderungsbegrenzungsgesetz« geben. Und weiter: »In Zukunft muss gelten: Vorrang für Zuwanderer aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis.« nd Seite 6

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln