Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ach, ihr Piraten. Danke für alles

Tom Strohschneider über zehn Jahre digitalen parteipolitischen Frühling, der lustig, anstrengend, ärgerlich war - aber nicht folgenlos bleiben wird

Es gibt dieses Bild von damals, c-base 2006 in Berlin, ein paar Männer stehen um einen Tisch herum, Laptops, Beamer-Leinwand, Piratenflagge - es war der Anfang. Und wenn jetzt, zehn Jahre später, vom irgendwie sich dahinziehenden Ende, von einem »Abschied in die Bedeutungslosigkeit« die Rede ist, davon, dass ihr Piraten zwar einen markenfähigen Namen habt, aber keine Marke mehr seid, dann stimmt das alles natürlich. Aber es lässt sich auch ziemlich leicht dahinschreiben. Wir Journalisten wussten ja immer schon, wie alles besser gelaufen wäre. Wir mussten es nie selber tun. Und wo ihr nun bald ganz verschwunden sein werdet, sollte man die vielleicht letzte Gelegenheit nicht verpassen, Danke zu sagen. Also los.

Danke, Piratenpartei, dass ihr nicht nur das Großthema Digitalisierung auf eine Weise verallgemeinert habt, die keiner der ernstzunehmenden anderen Parteien mehr erlaubt, das nicht wenigstens auch auf irgendeine Liste genomme...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.