Golzow hat eine neue Geschichte

Regisseur Winfried Junge lobt die rbb-Reportage über syrische Flüchtlingskinder

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ihre großartige Langzeitdokumentation »Die Kinder von Golzow« (1961-2007) haben die Filmemacher Barbara und Winfried Junge schon vor Jahren abgeschlossen. Für den Ort im Oderbruch und seine Bewohner interessieren sie sich aber bis heute. Darum haben sie sich auch die rbb-Reportage »Golzows neue Kinder« angesehen, die am Sonnabend im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Junges sahen bereits am Donnerstag eine Voraufführung in Golzow.

Wie »nd« berichtete, hatten die rbb-Reporter Michael Lietz und Markus Woller die syrischen Flüchtlingskinder Nour, Kamala und Burhan ein Jahr lang mit der Kamera begleitet. »Das hat mit uns nur noch insofern zu tun, dass wir den Ort bekannt bemacht haben«, sagt Winfried Junge bescheiden. Es sei überhaupt nicht notwendig, im Zusammenhang mit dem neuen Filmprojekt an die alte Langzeitdokumentation zu erinnern.

Er erfüllt aber den Wunsch, ein paar Worte zu »Golzows neue Kinder« zu sagen. »Sehr professionell gemacht...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 515 Wörter (3337 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.