Großereignis einer Mitteilung

Susann Klossek: »Pferde wetten nicht auf Menschen« ist ein Laptop-Buch

  • Von Ewart Reder
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Neulich fuhr ich mit dem ICE. Allein. Was soll man da anderes machen als lesen? Dazu fährt man Zug: lesend hin, lesend zurück. Ich klappte meinen »Laptop« auf, und das Schönste an ihm war etwas, worauf weder die Kulturpessimisten, die gegen Digitalisierung wettern, noch die Technikoptimisten, die kein Buch mehr anfassen, je gekommen sind: Der Laptop war aus Papier. Man legt das Ding auf (on top) den Schoß (the lap) und öffnet es nach »hinten oben« (frei nach Loriot). Die Papierseiten sind quer; man liest den »Bildschirm« und auch die »Tastatur«. Ein irres Lesegefühl ist das, und die Mitreisenden staunen ...

Was steht in diesem »Roadpoem«? Reflexionen einer Weltreisenden von verschiedenen, meist touristischen Orten. Die Welt ist bei Susann Klossek ein abgenagtes Hühnerbein, das man sich mangels Alternative trotzdem immer wieder in den Mund schiebt. Das Verwunderliche, das Großartige an dem Buch ist: Lesen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.