Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Waffenruhe in der Ostukraine wird eingehalten

Außenminister Steinmeier und französischer Kollege Ayrault besuchen Kriegsgebiet / UN: Krieg brachte bislang 10.000 Tote

Kramatorsk. In der umkämpften Ostukraine haben die Kriegsparteien die neue Waffenruhe nach Einschätzung der örtlichen OSZE-Mission zunächst eingehalten. Seit Mitternacht sei es ruhig, sagte der Chef der OSZE-Mission, Ertugrul Apakan, am Donnerstagvormittag. Vor Inkrafttreten habe es noch Verstöße gegeben, teilte der Mitarbeiter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und sein französischer Kollege Jean-Marc Ayrault trafen unterdessen in der von Regierungseinheiten kontrollierten Stadt Kramatorsk ein. Es ist der erste gemeinsame Besuch der beiden in der Ostukraine.

Dort ist seit Mitternacht eine neue Waffenruhe in Kraft. Die Feuerpaus...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.