Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wahlkampfhilfe in Berlin

Parteimitglieder aus dem Umland unterstützen die LINKE. Bei SPD und CDU ist es genauso

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Der Psychologe Moritz Kirchner aus Potsdam gibt Kurse für Wahlkämpfer, wie sie auf die Bürger zugehen sollen. Am Freitagmittag probiert er seine Theorien in der Praxis aus. »Ich will im Training bleiben«, schmunzelt er. Kirchner steht vor einer Kaufhalle in Berlin-Baumschulenweg und verteilt Flyer für die Kandidatin Katalin Gennburg (LINKE). Die beiden 32-Jährigen kennen sich aus Brandenburg, wo sie 2003 gemeinsam im Landesvorstand der PDS-Jugend saßen. Damals lebte Gennburg noch in Falkensee vor den Toren Berlins.

Auch Tobias Bank kennt Gennburg noch aus dieser Zeit. Inzwischen ist Bank 30 Jahre alt und Linksfraktionschef in der Gemeinde Wustermark. Einstmals haben die drei gemeinsam in Falkensee Flyer verteilt, nun tun sie das in Berlin. Am Sonntag wird hier gewählt. Kirchner wollte unbedingt helfen. Das wollte er schon vor der Landtagswahl am 4. September in Mecklenburg-Vorpommern. Doch da ging es nicht, weil Kirchner nach eine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.