Umtriebiger Sportreporter

Günter-Peter Ploog tot

Der 1948 geborene Sportreporter Günter-Peter Ploog ist am Samstag verstorben, wie das ZDF mitteilte. Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hatte er für den Sender noch Boxwettkämpfe kommentiert. Nach seiner Tätigkeit bei der Deutschen Presse-Agentur begann Ploog im Jahr 1979 beim ZDF. In den 1970er Jahren stand Ploog auch vor der Kamera, er moderierte unter anderem die »ZDF-sportreportage«. Der Reporter wechselte 1992 zu Premiere. Seit 2002 war er Inhaber einer Produktionsfirma, die unter anderem Fußball-Berichte für das »aktuelle sportstudio« lieferte. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung