17 Soldaten sterben bei Angriff auf indische Militärbasis

Srinagar. Am Sonntagmorgen sind bei einem Angriff auf eine indische Militärbasis in der Unruheregion Kaschmir 17 Soldaten und vier Angreifer getötet worden. Mindestens 25 Soldaten wurden verletzt. Das bestätigte das Militär in einer Pressemitteilung. Es bezeichnete die Angreifer als Terroristen, Soldaten würden die Gegend nach weiteren Angreifern durchkämmen. Die Basis befindet sich in der Stadt Uri nahe der schwer bewachten Kontrolllinie, der militärischen De-Facto-Grenze zwischen Indien und Pakistan, die durch das zwischen den beiden Ländern umstrittene Kaschmir läuft. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung