Türkische Frauen verteidigen Recht auf kurze Kleidung

Angriff in Istanbul: Mann trat 23-jähriger Krankenschwester ins Gesicht / Gewalt gegen Frauen steigt stark an

  • Von Elsa Koester
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Was Frauen in der Öffentlichkeit tragen, erregt die Gemüter. Während in Deutschland diskutiert wird, ob sie ein Recht auf Vollverschleierung haben, kam es in Istanbul vergangene Woche zu einer Attacke auf eine junge Frau, die kurze Hosen trug.

Die 23-jährige Krankenschwester wurde in einem Bus erst verbal, dann handgreiflich angegriffen. »Wer Shorts trägt, soll sterben!«, hat ein 35-Jähriger gerufen und der jungen Frau anschließend brutal ins Gesicht getreten. Eine Überwachungskamera nahm den Vorfall auf. Die Betroffene trug eine Prellung am Kinn davon und wandte sich

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 354 Wörter (2415 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.