Und täglich grüßt Westeros

Der US-TV-Preis Emmy wurde verliehen

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dafür, dass das Genre der TV-Serien das starre Studiosystem Hollywoods angeblich höchst dynamisch vor sich her treibt, gestaltet sich die Auszeichnungspraxis der rund 20 000 Mitglieder der Academy of Television Arts & Sciences erstaunlich konservativ. Denn sie haben bei der 68. Verleihung des US-Fernsehpreises Emmy am Sonntag einfach ihr (schon damals rückständiges) Votum aus dem letzten Jahr wiederholt: Die Fantasy-Serie »Game of Thrones« gewann wieder den Hauptpreis als bestes Drama, insgesamt kam die HBO-Serie gar auf satte zwölf Auszeichnungen. Und die HBO-Politsatire »Veep« siegte ebenfalls wie im letzten Jahr als beste Comedy-Serie.

»Veep« allerdings ist wenigstens eine Commedy-Serie, und durch ihre Protagonistin (eine Vizepräsidentin am Rande des Nervenzusammenbruchs) stellt die Produktion zudem einen - wenn auch ziemlich zahmen - aktuellen Politbezu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.