Pegida-Chef Bachmann lebt im Ausland

Dresden. Pegida-Anführer Lutz Bachmann verlässt einem Zeitungsbericht zufolge Sachsen. Der Chef der rassistischen Bewegung lebe auf der Kanaren-Insel Teneriffa und komme nur noch alle zwei Wochen nach Dresden, berichteten die »Dresdner Neuesten Nachrichten« am Dienstag online.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: