Warten, Warten

Shahnoz 
Bakhtiyorova über Erlebnisse in der Ausländerbehörde

Mein Visum verlängern - mehr wollte ich nicht. Dass es so schwierig werden könnte, hätte ich nie gedacht. Ich bin Journalistin aus Tadschikistan und arbeite im Rahmen des DAAD-Programms Internationales Journalisten-Kolleg derzeit beim »nd«.

Termine bei der Ausländerbehörde kann man online beantragen. Aber auf der Webseite der Behörde gab es innerhalb der kommenden zwei Monate keinen freien Termin. Also ging ich direkt hin. Die Schlange war lang. Ein breitschultriger Wachmann sagte mir, ich müsse schon um 5.30 Uhr kommen, sonst hätte ich ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 303 Wörter (1825 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.