In der Heimat des Blaukrauts

Fährbrück. Kohlkopfperspektive: Hinter einem Feld ist die Wallfahrtskirche von Fährbrück bei Hausen (Bayern) zu sehen. Rotkohl beziehungsweise Blaukraut ist ein typisches Wintergemüse, die Ernte beginnt oft erst im späten Herbst. Die Grundfärbung hängt vom Boden ab, auf dem der Kohl wächst: der Farbstoff Anthocyan ändert sich je nach pH-Wert. In alkalischen Böden wie in vielen bayerischen Anbaugebieten bekommt der Kohl eine stark bläuliche Note. Eine eher rötliche Farbe zeigt er dagegen bei besonders sauren Ackerböden. dpa/nd Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln