AfD gewinnt auch bei Gewerkschaftern

Rechte Erfolge trotz Aufklärung durch den DGB

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die AfD hat in den vergangenen Monaten Wähler in unterschiedlichen gesellschaftlichen Milieus für sich gewinnen können. Auch ein nicht unbedeutender Teil der Gewerkschaftsmitglieder fühlt sich zu der rechten Partei hingezogen, obwohl diese gewerkschaftsfeindliche Positionen vertritt. Zwar soll der Mindestlohn bis auf einige Ausnahmen beibehalten werden, zugleich setzt die AfD aber auf Deregulierungen und will für mehr Wettbewerb sorgen. Zudem tritt die Partei dafür ein, diversen Unternehmen Steuergeschenke zulasten des Gemeinwohls zu machen. So sollen etwa die Gewerbe- und die Erbschaftsteuer abgeschafft werden.

Nichtsdestotrotz konnte die AfD bei allen Landtagswahlen in diesem Jahr bei Gewerkschaftsmitgliedern punkten. Gezählt wurde in den Wahlstatistiken das Stimmverhalten der Mitglied...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.