Werbung

Datenschutzbeauftragter legt sich mit Facebook an

Hamburg. Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar hat Facebook verboten, Daten deutscher WhatsApp-Nutzer zu erheben und zu speichern. Dazu habe er eine Verwaltungsanordnung erlassen, erklärte Caspar am Dienstag. Facebook sei auch aufgefordert worden, bereits eingetroffene WhatsApp-Nutzerdaten zu löschen. Der zu Facebook gehörende Messengerdienst Whats-App hatte Ende August neue Regeln für seine Nutzer veröffentlicht. Unter anderem wird die Handynummer an Facebook weitergegeben - unabhängig davon, ob der Nutzer auch in dem sozialen Netzwerk aktiv ist. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!