Spagat zwischen linker und rechter Politik

Dänische Sozialdemokraten diskutierten ihr Programm und über die Flüchtlingspolitik

  • Von Andreas Knudsen, Kopenhagen
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Klare Antworten auf drängende Fragen zum Kurs der Partei konnte der ordentliche Kongress der dänischen Sozialdemokraten unter dem Vorsitz von Mette Frederiksen nicht liefern. Die Diskussion über das neue Programm am Wochenende sollte breiten Raum einnehmen, doch diese wurde überschattet von den anstehenden Verhandlungen mit der liberalen Regierung und zum ökonomischen Kurs, den Dänemark künftig einschlagen soll.

Die Regierung setzt auf Sozialkürzungen, längere Lebensarbeitszeit und Steuererleichterungen. Stattdessen schlagen die Sozialdemokraten vor, in Ausbildung, den Gesundheitssektor und eine ökologische Umstellung der Wirtschaft zu investieren. Ähnliche Aussagen werden auch im Programm gemacht. Die Parteiführung hütete sich jedoch davor, Garantien abzugeben, wie die Partei im Falle eines Wahlsieges agieren wird. »Wir müssen erst noch abwarten, welche Unglücke die Bürgerlichen vor den nächsten Wahlen anrichten, bevor wir uns au...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 494 Wörter (3434 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.