Werbung

Friedensvertrag in Kolumbien besiegelt

Cartagena. Der Frieden in Kolumbien ist besiegelt. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos und der Chef der FARC-Guerilla, Rodrigo Londoño Echeverri alias »Timochenko«, unterzeichneten am Montag (Ortszeit) in der Karibikstadt Cartagena einen umfassenden Friedensvertrag. 2500 geladene Gäste, darunter 15 Staats- und Regierungschefs sowie UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, nahmen an der feierlichen Zeremonie teil. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!