Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Polizei schaltet auf »Krisenmodus«

Knapp ein Dutzend politische Protestveranstaltungen zu Einheitsfeier geplant

Als am Morgen nach den zwei Bombenexplosionen in Dresden Details zu den Anschlägen bekannt wurden, fiel es Lutz Bachmann zu, als einer der Ersten gleich ein paar Verschwörungstheorien über den digitalen Äther zu schicken: Via Facebook sinnierte der Pegida-Chef darüber, ob es sich nicht womöglich um eine »false flag«, also um absichtliche herbeigeführte Anschläge handeln könnte, damit sämtliche für den 3. Oktober in Dresden geplanten Demonstrationen aufgrund einer Terrorwarnung noch abgesagt werden können.

Bachmanns übler Scherz bezog sich auf den von ihm selbst seit Monaten geplanten Pegida-Aufmarsch, der der rassistischen Bewegung rund um die zentralen Feierlichkei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.