Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Vermessung der Milchstraße

Es ist die umfangreichste Karte des Sternenhimmels: Der europäische Astronomiesatellit »Gaia« hat Position und Helligkeit von 1,14 Milliarden Sternen in der Milchstraße kartiert. Das sind rund ein Prozent der Sterne unserer Heimatgalaxie. Die Europäische Raumfahrtagentur ESA veröffentlichte die Daten der kosmischen Volkszählung im spanischen Villanueva de la Cañada. »›Gaia‹ ist an der Spitze der Astrometrie und kartiert den Himmel mit einer bislang unerreichten Präzision«, schwärmte ESA-Wissens...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.