Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Commerzbank bestätigt Stellenabbau

Geldhaus will 9600 Vollzeitjobs streichen

Frankfurt am Main. Seit Tagen gab es Gerüchte, nun ist es raus: Die Commerzbank baut im großen Stil Stellen ab. Bis 2020 würden 9600 Vollzeitjobs gestrichen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Damit fällt fast jeder fünfte Arbeitsplatz weg. Deutschlands zweitgrößte Bank will sich stärker aufs Kerngeschäft konzentrieren und unter anderem das Investmentbankring reduzieren. Dividenden gibt es auf absehbare Zeit nicht.

Die Commerzbank tut sich ebenso wie die Konkurrenz schwer mit den anhaltend niedrigen Zinsen. Auch gibt es im deutschen Bankensektor einen harten Wettbewerb. Für zusätzlichen Druck sorgt neue Konkurrenz aus der Digitalbranche. Die Commerzbank musste nach einem kräftigen Gewinn plus im vergangenen Jahr für das er...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.