Werbung

Ex-Senatssprecherin wird entlassen

Ex-Senatssprecherin Daniela Augenstein, die im September ihre Arbeit im Senat beendet hatte, wird entlassen. Damit habe sie keinen Anspruch auf dauerhafte Bezüge, sagte der amtierende Senatssprecher Bernhard Schodrowski am Dienstag nach der Senatssitzung. Das Landesverwaltungsamt habe die Personalie geprüft. Weil Augenstein keine fünf Jahre im öffentlichen Dienst arbeitete, kann sie laut Beamtenstatusgesetz nicht in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden. Ihr steht damit lediglich ein Übergangsgeld für die Zeit zu, in der sie Staatssekretärin war. Für 21 Monate erhält die ehemalige Vertraute von Regierungschef Michael Müller (SPD) demnach rund 72 Prozent ihres vollen Gehalts. Ansprüche auf eine Altersversorgung hat sie nicht. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung