Werbung

Ein Hauch von Orient

Dresden. Hell erleuchtet sprudelt der Mosaikbrunnen im Großen Garten in Dresden. Die Anlage ist nach längerer Restaurierung seit einem Monat wieder in Betrieb. Errichtet wurde sie anlässlich der Gartenbauausstellung von 1926 nach einem Entwurf von Hans Poelzig im Stil des Art déco. Die Fachzeitschrift »Bauwelt« bemerkte damals: »Das Besondere an dem Poelzig-Brunnen (…) liegt darin, daß hier zum erstenmal ein Material, und zwar Mosaik, verwendet wurde, das für eine so große monumentale Aufgabe noch niemals benutzt wurde.« dpa/nd Foto: dpa/Arno Burgi

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!