Karlen Vesper 18.10.2016 / Kultur
Buchmesse Frankfurt/Main

Marx & Co. to go

Weltanschauung für die Westentasche

»Bis jetzt haben wir das Vertrauen von Millionen nicht durch Trinkgelder und winzige Konzessiönchen erhalten, sondern durch unsere rücksichtslose Kritik alles Bestehenden und durch unser soziales Zukunftsideal«, betonte Rosa Luxemburg auf dem Nürnberger Parteitag der SPD 1908. Die noch heute aktuelle Ermahnung, gerade für Linke in Regierungsverantwortung, findet sich in dem Pocket-Büchlein »Luxemburg to go«. Franziska Kleiner bietet aber nicht ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: