Operation »Klappe halten«

Bundeswehr möchte Skandale reduzieren - und steuert per »Leguan«-System zielsicher auf einen neuen zu

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

»Trendwende Bundeswehr«. Da gibt es wahrlich viel zu besprechen. Es sind diverse neue Einsätze über Syrien, in Mali und im Mittelmeer im Gange. Man baut eigene Luftwaffenbasen in der Türkei und in Israel. Im Osten des NATO-Gebietes stellt man eigene Truppen gegen die von Putin auf und die Rüstungsindustrie freut sich über Aufträge - althergebrachte mit viel Panzerstahl und zunehmend solche zur Ausstattung des Cyberraumes. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird sich zudem Lob abholen wollen für den angesagten Personalaufwuchs, die Modernisierung der Ausrüstung und dafür, dass sie beim Finanzminister erfolgreich vorstellig war.

Für knapp zwei Stunden sind die Medien erwünscht. Der Rest geht die Öffentlichkeit nichts an. Damit deren Neugier nicht überhand nimmt, hat man sogar so etwas wie einen Verhaltenskodex erdacht. Laut dem sollten Beamte und Soldaten »jeden informellen Kontakt« zu Journalisten und Parlamentarier...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 777 Wörter (5253 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.