19.10.2016

Wasserflugzeug wird von der Spree abgezogen

Das Wasserflugzeug, das seit 1977 Touristen über Berlin fliegt, wird aus der Stadt abgezogen. Es sei zunehmend schwieriger, auf dem Spree-Abschnitt am Treptower Park zu starten und zu landen. Auf diesem begrenzten Raum habe der Verkehr von Schiffen und Booten deutlich zugenommen, teilte die Air Service Berlin am Dienstag mit. Diese Entwicklung werde sich in Zukunft weiter verschärfen. Mit Ende der Saison 2016 werde der Flugverkehr deswegen eingestellt. Von 2017 werde die Maschine zu Rundflügen auf der Friesischen Insel Föhr starten. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken