Robert D. Meyer 19.10.2016 / Inland

Wenn die AfD mit der Front National flirtet

Frauke Petry soll sich mit Marine Le Pen, Chefin der französischen Rechtspartei, getroffen haben

Wenn sich die zwei führenden Parteivorsitzenden zweier europäischer Rechtsparteien zusammentun, dann kann dies für die Demokratie nur ein Warnsignal sein: Offenbar kamen AfD-Chefin Frauke Petry und die Vorsitzende der französischen Front National (FN), Marine Le Pen, zu einem vertraulichen Treffen zusammen, heißt es in einem Bericht der »Zeit«. Ein FN-Vertreter, der bei dem »ausführlichen Gespräch« in einem Restaurant in der Nähe von Straßburg im Juli dabei gewesen sein soll, bestätigte dies am Mittwoch gegenüber der Wochenzeitung.

Glaubt man den Aussagen, könnte sich zwischen AfD und FN womöglich eine Allianz abzeichnen. So sei das Treffen nicht nur »sehr erfreulich« verlaufen, sondern die beiden Vorsitzenden hätten »politische Freundschaft« geschlossen. Solche Töne überraschen, denn Petry hatte ebenfal...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: