Palästinenserin von Grenzpolizei erschossen

Tel Aviv. Israelische Grenzpolizisten haben im Westjordanland eine 19-jährige Palästinenserin erschossen. Die Frau aus dem Dorf Assira Schamalije soll versucht haben, mit einem Messer auf einen Beamten einzustechen. Sie hatte sich dem Wachmann am Kontrollpunkt an der Tapuach-Kreuzung südlich von Nablus genähert, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Weil sie nicht auf Warnungen reagiert habe, hätten die Beamten sie erschossen. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken