Patronage und Parteifreunde

MEINE SICHT

Der Fall ist ein Lehrstück aus der berüchtigten Kategorie »Freund-Feind-Parteifreund«. Ein amtierender Stadtrat in Treptow-Köpenick wird nach der Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung nicht noch einmal nominiert, und von der eigenen Fraktion fallengelassen wie eine heiße Kartoffel. Im Gegenzug tritt der betreffende CDU-Stadtrat Michael Vogel aus seiner Fraktion aus, und nimmt ihr damit die Möglichkeit, einen anderen alternativen Stadtrat ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: