Werbung

Freie Bahn für Bäche

Wasserläufe in Thüringer Wäldern werden renaturiert

Oberhof. Begradigt, mit Rohren verengt, durch Straßen unterbrochen: Rund 165 Kilometer dieser veränderten Bachläufe im Thüringer Wald sollen wieder in einen natürlichen Zustand versetzt werden. Seltene Arten wie Feuersalamander, Bachforelle und Quelljungfer sollen neuen Lebensraum bekommen. Das Thüringer Umweltministerium steckt rund eine Million Euro in das seit einigen Jahren laufende Projekt der Naturstiftung David, sagte Ministerin Anja Siegesmund (Grüne) bei der Übergabe des Förderbescheids in Oberhof. »Der Umfang dieser Renaturierung an Bächen ist einmalig in der Bundesrepublik.« Die zum Bund für Umwelt und Naturschutz in Thüringen gehörende Stiftung entfernt zusammen mit Forstleuten in Quellbächen von Werra und Gera die Hindernisse. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung