Zentrum für politische Schönheit klagt gegen Innenministerium

Verbot einer Kunstaktion nun vor Gericht / Aktivisten wollen juristisch legale Fluchtrouten durchsetzen

Berlin. Die Kunstaktivisten vom »Zentrum für politische Schönheit« (ZPS) klagen im Namen einer Gruppe syrischer Flüchtlinge gegen das Bundesinnenministerium. Die Künstlergruppe hatte ein Flugzeug gechartert, um am 28. Juni diesen Jahres 100 Flüchtlinge von der Türkei nach Deutschland zu bringen. Die Fluggesellschaft Air Berlin habe sich dem Druck des Ministeriums gebeugt und den Flug kurzfristig abgesagt, teilte das Zentrum am Mittwoch mit.

...Zentrum für politische Schönheit«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: