Taikonauten erreichen Weltraumlabor

Chinesen sollen 30 Tage im All bleiben

Peking. Zwei Taikonauten haben das Raumlabor der Volksrepublik China im Orbit erreicht. Die beiden gelangten wie geplant nach zweitägiger Reise mit einer Shenzou-11-Rakete zum Raumlabor Tiangong-2, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch meldete. Der Missionsleiter Jing Haipeng...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: