Norma zieht Beschwerde gegen Übernahme zurück

Mülheim/Ruhr. In den festgefahrenen Streit um die Zukunft von Kaiser’s Tengelmann kommt Bewegung. Die Discountkette Norma werde ihre Beschwerde gegen die Ministererlaubnis zurückziehen, teilte Tengelmann am Donnerstag mit. Darauf habe sich Konzernchef Karl-Erivan Haub mit dem Norma-Vorstand verständigt. Dennoch ist der Weg für die Übernahme der Supermarktkette durch Edeka nicht frei. Auch Rewe und Markant haben Beschwerde eingelegt. Ein Vollzug der Ministererlaubnis würde den 15 000 Beschäftigten fünf Jahre lang Jobsicherheit bieten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung