Haft wegen Verweigerung der Rundfunkgebühr

Alleinerziehende Mutter soll für ein halbes Jahr ins Gefängnis, weil sie den Beitrag nicht zahlen will

Brandenburg/Havel. Eine alleinerziehende Mutter im Havelland soll sechs Monate ins Gefängnis, weil sie ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen will. Der Haftbefehl sei im August dieses Jahres erlassen worden, bestätigte die Direktorin des Amtsgerichts Brandenburg/Havel, Adelheid von Lessen, am Donnerstag auf Anfrage. Zuvor hatte am Mittwoch die »tageszeitung« über diesen Fall berichtet. Gegen diesen Haftbefehl habe die 43-Jährige sofort Beschwerde eingelegt, der vom Gericht zurückgewiesen worden sei, berichtete von Lessen. Nach einem erneuten Widerspruch sei die Akte auf dem Weg zum Landgericht Potsdam, das nun über den Haftbefehl entscheiden soll.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.