Kehrtwende oder ein vergiftetes Geschenk

Das IOC vergibt ein Stipendium an Julia Stepanowa, ihr Mann Witali wird Berater im Kampf gegen Doping

  • Von Jörg Mebus, Köln
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ist das ein ernst gemeinter Schulterschluss? IOC-Präsident Thomas Bach geht zumindest auf Kuschelkurs zu Julia Stepanowa und Witali Stepanow und hat dem weltbekannten russischen Whistleblowerpaar bei einem gemeinsamen Treffen konkrete Unterstützung zugesagt: Mittelstreckenläuferin Stepanowa erhält ein Stipendium, Stepanow wird Antidoping-Berater des IOC.

Die Frage ist, wie viel Kalkül in dieser Allianz steckt. Vor allem die Ausbootung Stepanowas für die Olympischen Spiele in Rio hatte weltweit außerhalb Russlands für Entrüstung gesorgt und das IOC in eine Glaubwürdigkeitskrise gestürzt.

Die Stepanows, die während der Olympischen Spiele das IOC noch an den Pranger gestellt und zuvor monatelang nichts von Bach gehört hatten, wurden vom deutschen Herrn der Ringe nun jedenfalls überzeugt. Das Paar zeigte sich glücklich und erleichtert über die Ergebnisse des Treffens. »Wir sind sehr froh, dass wir jetzt in der Lage sind, Doping w...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 484 Wörter (3184 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.