Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Manfred Krug ist tot

Schauspielgröße, Jazz-Sänger, »Tatort«-Kommissar: Er war in der DDR und auch danach einer der großen Künstler – nun ist er mit 79 Jahren in Berlin gestorben

Berlin. Der Schauspieler und Sänger Manfred Krug ist einem Bericht der »Bild«-Zeitung zufolge tot. Er starb demnach im Alter von 79 Jahren in Berlin, wie die Zeitung am Donnerstag meldete. Krugs Management konnte die Meldung auf epd-Anfrage zunächst nicht bestätigen. Krug war einer der bekanntesten Schauspieler aus der DDR, die er 1977 verließ.

Zuvor gehörte er dort zu den prominentesten und vielfältigsten Künstlern. Befreundet mit dem Schriftsteller Jurek Becker wurde er unter anderem durch seine Rolle im Film »Fünf Patronenhülsen« von Frank ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.