Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Stellt die verfassungsmäßige Ordnung wieder her«

Venezolanische Opposition will mit Demonstrationen und Generalstreik die Regierung zum Einlenken bewegen

Caracas. Hunderttausende Regierungsgegner protestierten in der Hauptstadt Caracas und im ganzen Land am Mittwoch gegen den Stopp der Vorbereitungen für ein Referendum zur Abwahl Maduros. Auch die sozialistischen Chavisten - Anhänger des gestorbenen Ex-Präsidenten Hugo Chavez - gingen auf die Straße.

Vereinzelt kam es zu gewalttätigen Zusammenstößen. In San Antonio de los Altos nahe Caracas wurde ein Polizist erschossen und zwei weitere wurden verletzt, wie Innenminister Néstor Reverol mitteilte. Zwei Verdächtige seien festgenommen worden. Zudem habe Reverol die Amtsenthebung und Festnahme des Polizeichefs der Stadt San Francisco angeordnet, hieß es aus dem Ministerium. In Maracaibo waren demnach vier Demonstranten von Unbekannten in Begleitung von Polizisten aus dem Vorort San Francisco verletzt worden, drei durch Schüsse.

Der Menschenrechtsgruppe »Foro Penal Venezolano« wurden nach Angaben per Twitter ihres Leiters Gonzalo H...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.